Andere Marken Hier sammeln wir Beiträge, in denen es um andere Marken geht

Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 23.10.2017, 22:17 #21
Benutzerbild von Teletubby
Forenheiliger
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.155
Abgegebene Danke: 1.685
Erhielt 5.623 Danke für 4.116 Beiträge
Teletubby Teletubby ist offline
Forenheiliger
Benutzerbild von Teletubby
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 13.155
Abgegebene Danke: 1.685
Erhielt 5.623 Danke für 4.116 Beiträge
Standard

Hallo!

Ein Beitrag mit schönen Fotos, den ich interessiert gelesen habe.

Wie ist das denn bei Schrauben, Muttern usw. bei diesem Auto? Ist das mitteleuropäische Norm mit metrischen Gewinden und Schlüsselweiten oder englische bzw. amerikanische Norm?

Grüße Teletubby


Teletubby ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 10:09 #22
Benutzerbild von GShep
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
GShep GShep ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von GShep
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von franz-werner Beitrag anzeigen
Ärgerlich. Kommt das bei den Motoren denn häufiger vor? Ist da irgendwo eine konstruktive Schwachstelle bekannt?
Ich habe noch nichts darüber gelesen, dass gerade Zylinder 2 hier Probleme hat, kann alles auch Zufall gewesen sein.
Ist halt konstruktionsbedingt, dass die Motoren relativ häufig Kolbenschlagen haben, das ist soweit nicht schlimm solange der Motor kein Ölverbraucht.
Lagerschaden kommt öfter mal vor.

mein Motor hatte bis jetzt nur das Kolbenschalgen im kaltem Zustand und keinen Ölverbrauch, sah also recht gut aus.
Hatte im Gegensatz zu meinem Sommer Limited auch einen Wasserkühler fürs Öl.
Der Öldruck müsste auch gestimmt haben, da auf der Nordschleife nicht die Warnlampe angegangen ist vor dem Motorschaden.
Hab vielleicht einfach nur Pech gehabt.

Meinen schwarzen Legacy hab ich auch immer über die Autobahn getreten und alles, den habe ich mit 180000tkm verkauft und der Motor war noch top.
Hatte auch vermutet, das er einen Kolbenkipper hatte, laut Käufer war es aber der Zahnriemen, welcher um einen Zahn versetzt war (hatte ich nie ersetzt), nachdem er ihn ersetzt hat hat er auch kalt nur noch gegrummelt wie ein Boxer soll.



Zitat:
Zitat von Der-Hannes Beitrag anzeigen
(...)
Kann man den Motorenbauern aus Dubai trauen?! Ich weiß durch Videos, das da viel gemacht wird in Sachen Turbo, Nitro, Rekorde etc. aber eben auch hauptsächlich für Scheichs.
Kannst dazu was sagen?

Grüße
Hannes
Kann ich nicht sagen, sieht ordentlich aus und die Bewertungen auf eBay waren durchgehend positiv. Sehr günstig dazu mit ganz guten Teilen...find einfach das war mal einen Versuch wert.



Zitat:
Zitat von Teletubby Beitrag anzeigen
Hallo!

Ein Beitrag mit schönen Fotos, den ich interessiert gelesen habe.

Wie ist das denn bei Schrauben, Muttern usw. bei diesem Auto? Ist das mitteleuropäische Norm mit metrischen Gewinden und Schlüsselweiten oder englische bzw. amerikanische Norm?

Grüße Teletubby
Ist aus Japan, daher alles metrisch...selbst der Tacho ist in Km/h
Wo VW halt 11 + 13 häufig verwendet, ist es bei Subaru halt 10, 12 + 14.
GShep ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GShep für den nützlichen Beitrag:
Teletubby (24.10.2017)
Alt 25.10.2017, 11:35 #23
Benutzerbild von Dr.AK
Frischling
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 64
Abgegebene Danke: 22
Erhielt 27 Danke für 22 Beiträge
Dr.AK Dr.AK ist offline
Frischling
Benutzerbild von Dr.AK
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 64
Abgegebene Danke: 22
Erhielt 27 Danke für 22 Beiträge
Standard

Irgendwie hat es dich mit den Subarus ja voll erwischt.

Der wievielte ist das jetzt eigentlich in deinem Besitz? Nach meinem Zählen müsste das Nummer 5 sein??

Mach mal fertig!
Dr.AK ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 17:47 #24
Benutzerbild von Der-Hannes
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 314
Abgegebene Danke: 85
Erhielt 47 Danke für 39 Beiträge
Der-Hannes Der-Hannes ist offline
Golfumbauplaner
Benutzerbild von Der-Hannes
 
Registriert seit: 20.09.2015
Beiträge: 314
Abgegebene Danke: 85
Erhielt 47 Danke für 39 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von GShep Beitrag anzeigen
Kann ich nicht sagen, sieht ordentlich aus und die Bewertungen auf eBay waren durchgehend positiv. Sehr günstig dazu mit ganz guten Teilen...find einfach das war mal einen Versuch wert.
Bin sehr gespannt!
Der-Hannes ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 20:36 #25
Benutzerbild von Polofahrer
Sommertreffenplaner
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 993
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge
Polofahrer Polofahrer ist offline
Sommertreffenplaner
Benutzerbild von Polofahrer
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 993
Abgegebene Danke: 74
Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge
Standard

Wurdest sogar auf YT gespotted ^^

Bei 13:30

https://www.youtube.com/watch?v=3RH4rCK11eA
Polofahrer ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 09:38 #26
Benutzerbild von GShep
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
GShep GShep ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von GShep
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Dr.AK Beitrag anzeigen
Irgendwie hat es dich mit den Subarus ja voll erwischt.

Der wievielte ist das jetzt eigentlich in deinem Besitz? Nach meinem Zählen müsste das Nummer 5 sein??

Mach mal fertig!
Ja, 5. müsste hinkommen.


Zitat:
Zitat von Polofahrer Beitrag anzeigen
Wurdest sogar auf YT gespotted ^^

Bei 13:30

https://www.youtube.com/watch?v=3RH4rCK11eA
Ohgott
Beste Runde

Geändert von GShep (27.10.2017 um 09:40 Uhr)
GShep ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 03.11.2017, 19:58 #27
Benutzerbild von xdevilx
Cruiser
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 656
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 56 Danke für 46 Beiträge
xdevilx xdevilx ist offline
Cruiser
Benutzerbild von xdevilx
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 656
Abgegebene Danke: 7
Erhielt 56 Danke für 46 Beiträge
Standard

nicht Nordschleife tauglich -> ab ca 13:40 https://www.youtube.com/watch?v=3RH4rCK11eA
xdevilx ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 13:25 #28
Benutzerbild von GShep
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
GShep GShep ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von GShep
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
Standard

Hatte Polofahrer ja schon gepostet.


Hatte den Motor endlich auf dem Ständer und konnte ihn zerlegen...
Hab zuerst den linken Kopf abgenommen...die Zylinder waren eigentlich 'gut' aber nach dem abnehmen beide voll mit Öl, welches zum Teil dann sogar wieder abgelaufen ist, also waren die Kolbenringe auf allen Zylindern wohl eher ziemlich tot.






Der rechte Kopf hat sich dann leider etwas mehr gewehrt...trotzdem (oder gerade weil) ich den Schlagschrauber genommen habe um die Schrauben der Kappen der Nockenwellen zu lösen, sind zwei direkt rundgegangen. Eine Konnte ich noch mit Hammer und Meißel dazu bewegen sich zu lösen, bei der anderen hat das jedoch nichts genützt.
Hier habe ich dann letztendlich den Schraubenkopf heruntergebort. Als die Kappe ab war, konnte ich den Rest der Schraube mit den Fingern herausdrehen, das Gewinde ist also OK.







Als ich den Motor auf dem Ständer gedreht habe, gab es ein relativ tiefes, lautes Geräusch in der Ölwanne, als würde sich ein großes Stück Metall bewegen.
Ich war aber von einem Kolbenringfehler ausgegangen, und Kolbenringe oder sogar Teile vom Kolben um die Ringe sind doch eher klein.
Habe daher die Ölwanne abgenommen und mich hat gleich ein Stück vom Pleuel angeschaut. Nach etwas herumsuchen in der Ölwanne habe ich weitere Stücke gefunden und als ich die Spritzschutzplatte (in welcher auch dicke Beulen waren) unter der Kurbelwelle abgemacht habe, ist mir gleich der Rest der Pleuelhälfte entgegengekommen.
Auf der Kurbelwelle war der Zapfen für Zylinder 2 dann leer.
Hab dann den rechten Kopf noch heruntergenommen und gesehen, das der Kolben leicht gedreht im Zylinder sitzt und Teile vom Kolben abgebrochen waren.
Zum Glück waren am Kopf keine tieferen Einschläge zu sehen.
Ich nehme mal an, dass wegen dem Kolbenschlagen und heißem Öl ein Teil vom Kolben abgebrochen ist, der dann dadurch auf den Kopf gehauen hat, dadurch hat sich das Pleuel etwas verbogen und ist abgerissen.
Das Teil auf der Kurbelwelle hat noch ein paar Sekunden rumgeflattert, sich im Bock teilweise verkeilt und Platz geschaffen, danach ist es dann von der Kurbelwelle abgerissen.
Bei ca ~7000U/min ist einfach das komplette Chaos ausgebrochen.







Lustig ist, das ich das Ding so noch ca. 20Km gefahren bin und dann auch von Zuhause noch zur Halle gefahren habe.
Zieht schon gut durch, so ein 3 Zylinder Boxer Twin Turbo. Vibriert nur etwas.
...von daher gut, dass ich einen kompletten, überholten Shortblock gekauft habe.
Ein großer Teil der Reperatur war dann sehr schnell erledigt.
Sollten die Kratzer in Zylinder 2 nicht zu tief sein, werde ich den Block behalten und mir da wohl was für den Sommer-Legacy draus bauen.


Mit dem neuem Shortblock auf dem Motorständer habe ich mich dann den Köpfen gewidmet.
Mit Haarlineal und Messfächer habe ich die Köpfe kontrolliert ob sie noch innerhalb der Toleranz waren.
in der Fläche durfte höchstens ein Unterschied von 0,05mm sein. Während der Unterschied beim linken Kopf kleiner als 0,03mm war, war auf dem rechten Kopf auf Zylinder 2 der Unterschied sogar 0,07mm. Da ich aber keine Risse oder ähnliches erkennen konnte, werden die Köpfe jetzt einfach geplant.
So minimal wie möglich, also rund 0,02-0,03mm.
Da die Kolben 0,5mm Übermaß haben, gleicht sich das dann wieder relativ aus und ich kann die standard-Kopfdichtungen fahren.



Als nächstes habe ich dann die Ventile auf Dichtheit kontrolliert.
Das komplette Ventil am Ein- oder Auslass mit Bremsenreiniger befüllt, Tuch hinten drauf und dann mit der Luftpistole druck draufgegeben.
Auf Zylinder 2 ist es dann aus allen Ventilen rausgelaufen, hier hatte ich schon vermutet, dass diese krum sind. Auf Zylinder 3 war auch ein undichtes Ventil, hier vermute ich allerdings das Ablagerungen schuld sind.
Hab dann die Ventile ausgebaut und im Akkuschrauber auf Rundlauf kontrolliert.
Während ein Auslassventil deutlich geeiert hat, war das bei den anderen Ventilen auf Zylinder 2, wenn überhaupt, minimal.
Ich will hier aber auch keine Experimente machen, lieber 4 neue Ventile als ein abgerissenes.
Allerdings sind die Ventile im Einlass hohl und im Auslass Natrium gefüllt, die brechen nicht nur noch leichter, sondern wurden nur in Japan verbaut.
Während ich also alle Sorten Ventile für 2.0 Motoren von Subaru gefunden habe von Drittherstellern...die natürlich nicht.
Preise beim Onlinehändler für die Ventile original Subaru: Einlass 80Euro, Auslass 100Euro das Stück.
Am billigsten habe ich die Ventile in Japan gefunden, Ein- und Auslass 50Euro das Stück, 40Euro Versand und ca. 50Euro Einfuhrsteuer.
Werd aber nochmal bei meinem Subaruhändler anrufen und mich nach Preisen erkundigen.





So weit, so schlecht.
Wo ich die Ventile jetzt schonmal raus habe, habe ich einen Satz neue Ventilschaftdichtungen aus Viton geordert. Hatte eh die O-Ringe für die Wasserbrücke vergessen zu bestellen, hab ich dann gleich mitgeordert.
Hatte eigentlich gehofft den Motor nächstes WE am laufen zu haben, jetzt werde ich am Freitag aber erstmal die Köpfe zum planen bringen und neue Ventile in Japan bestellen.

Geändert von GShep (06.11.2017 um 22:38 Uhr)
GShep ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu GShep für den nützlichen Beitrag:
American-Psycho (06.11.2017)
Alt 06.11.2017, 18:11 #29
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 22.11.2014
Beiträge: 311
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 68 Danke für 62 Beiträge
Matze941 Matze941 ist offline
Golfumbauplaner
 
Registriert seit: 22.11.2014
Beiträge: 311
Abgegebene Danke: 112
Erhielt 68 Danke für 62 Beiträge
Standard

Da muss man wohl echt leidensfähig sein wenn man so ein "Spezielles" Fahrzeug fährt

Aber Respekt an Subaru das er das Pleul Umweltschonend in der Ölwanne gesammelt , und nicht selbige oder den Block durchlöchert hat ^^
Matze941 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 21:08 #30
Benutzerbild von JK3
JK3 JK3 ist offline
¼-Meile-Fahrer
 
Registriert seit: 13.09.2012
Beiträge: 1.162
Abgegebene Danke: 580
Erhielt 166 Danke für 146 Beiträge
JK3 JK3 ist offline
¼-Meile-Fahrer
Benutzerbild von JK3
 
Registriert seit: 13.09.2012
Beiträge: 1.162
Abgegebene Danke: 580
Erhielt 166 Danke für 146 Beiträge
Standard

100€ für ein Ventil, ich bin schon fast zu geizig 100€ für einen neuen Kolben auszugeben




JK3 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.11.2017, 08:00 #31
Benutzerbild von saschki84
Bavarian Ossi !!
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.397
Abgegebene Danke: 2.856
Erhielt 1.366 Danke für 1.057 Beiträge
saschki84 saschki84 ist offline
Bavarian Ossi !!
Benutzerbild von saschki84
 
Registriert seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.397
Abgegebene Danke: 2.856
Erhielt 1.366 Danke für 1.057 Beiträge
Standard

Junge junge du hast aber auch ein Glück... hoffe mal das du eine günstige alternative bekommst wegen den Ventilen ...

viel erfolg!
saschki84 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 22.11.2017, 06:22 #32
Benutzerbild von m!ck3Y
Forenseele
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 3.292
Abgegebene Danke: 240
Erhielt 325 Danke für 243 Beiträge
m!ck3Y m!ck3Y ist offline
Forenseele

Benutzerbild von m!ck3Y
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 3.292
Abgegebene Danke: 240
Erhielt 325 Danke für 243 Beiträge
Standard

Gefällt mir sehr gut deine Arbeit

Geändert von m!ck3Y (22.11.2017 um 06:23 Uhr)
m!ck3Y ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 11.12.2017, 16:00 #33
Benutzerbild von GShep
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
GShep GShep ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von GShep
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
Standard

Wooo, es geht weiter, endlich!
Der Monat den die Reperatur dauern sollte ist einfach viel zu lang!

Hatte die Ventile vor meinem USA Urlaub letztendlich noch in Japan bestellt, und vorher auch die Köpfe beim Motorenbauer abgegeben zum planen.
Ventile sind dann während der paar Tage in Chicago angekommen und ich konnte gleich bei meiner Rückkehr mit dem Zusammenbau anfangen.
Weil die Ventile schonmal draussen waren, gab es direkt noch einen Satz neuer Dichtungen beim Zusammenbau mit. Wenn eh alles schonmal auseinander ist und der Satz 12Euro kostet...


Wie immer war ich faul. Deshalb gabs auf den Ventilshaft ein paar tropfen Öl, alles wieder eingesetzt, Schlauch hinten drauf, Bohrer in den Schlauch und dann mit etwas Schleifpaste zwischen Ventil und Kopf ein paar tausend umdrehungen.
Danke nochmal an Arco für den Tipp.


Bevor ich dann alles wieder zusammengebaut habe gabs die neuen Shaftdichtungen... die alten waren zwar noch OK, man erkennt aber deutlich das sie im Vergleich zu den neuen Dichtungen schon etwas verschlissen sind....bzw. ihr nicht so, weil der Focus auf der alten Dichtung ziemlich mies ist... da hätte ich doch eine höhere Blende nehmen sollen.


Die neuen Ventile einzuschleifen hat am meisten Zeit gebraucht, hab hier erst mit grober Paste und dann mit feiner Paste geschliffen, anschliessend alles zusammengebaut und kontrolliert. Zwei Ventile waren dann auch erst nach dem zweitem Versuch dicht, am Ende hats dann aber bei allen geklappt.


Die alten Ventile waren bis auf eines bereits dicht, daher habe ich die nur schnel mit etwas Feinschleifpaste eingeschliffen, alles zusammengebaut, kontrolliert, fertig!
Wobei...fast.
Unter den Ventilfedern befinden sich kleine Unterlegscheiben, damit sich die Federn nicht in den Alukopf einarbeiten. Davon sind mir zwei verloren gegangen.
Keine Ahnung ob ich die im Kopf vergessen hatte, oder ob sie aus der Box vom Ventil gefallen sind. Am Ende hatte ich aber auch keine Lust mehr zu suchen.
Wollte eigentlich Sonntag die Köpfe montieren, aber musste heute erst die Federsitze nachbestellen.
2,40Euro beim Subaru-Händler um die Ecke, + Mindermengenzuschlag von 7Euro, naja will fertig werden.


...vor allem endlich die ganzen anderen Teile montieren, welche ich schon ein paar Wochen hier herumliegen habe. Nichts super spezielles. Entweder OEM oder bewährte Drittherstellerteile, hoffe mal das es dann nächstes WE endlich weitergehen kann.
GShep ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu GShep für den nützlichen Beitrag:
American-Psycho (12.12.2017), saschki84 (23.02.2018)
Alt 27.12.2017, 16:58 #34
Benutzerbild von GShep
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
GShep GShep ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von GShep
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
Standard

​Konnte an meinem Geburtstag dann endlich die Zylinderköpfe fertig machen und den Longblock schonmal zusammensetzen.
Hab die Woche vorher von meinem Subaru-Händler die fehlenden zwei Ventilfedersitze bekommen. Waren super schnell da und waren letztendlich 1,80Euro. ...musste dann noch 8Euro Mindermengenzuschlag zahlen.


Nachdem die Köpfe zusammengebaut waren, schnell auf den Block gespaxt mit neuen Zylinderkopfschrauben und den Ventiltrieb mit Nockenwellen zusammengebaut..


Ventildeckel drauf, fertig ist das Ding.
Nicht so schön wie an meinem Sommerauto, aber hab mich letzten endes dagegen entschlossen noch alles zu lackieren...ist ja auch nur ein Alltagsauto, da muss saubermachen reichen.
Ausserdem wollte ich einfach fertig werden.


...so langsam hat sich das Ganze dann komplettiert...


...sieht nach viel Arbeit aus, was es auch war, aber ich hatte große Stücke zusammengelassen, daher war auch alles schnell montiert.
Ich hab die alte Ölwanne und den Ansaugschnorchel der Ölpumpe wiederverwendet...waren zwar viele Späne drin, aber mein Bruder hat die mit auf die Arbeit genommen und da im Teilewascher gründlich ausspülen lassen. Hab dann nachher noch ordentlich von Hand mit Bremsenreiniger und Druckluft nochmal per Hand nachgewaschen und sah alles gut aus.
Hab damit gut eine Stunde oder länger verbracht, falls da jetzt noch was drin sein sollte, ist zur Sicherheit ja noch der Ölfilter da.




Wo ich schonmal dabei war, habe ich auch gleich noch eine Wartung gemacht, die Zündkerzen waren auch schon ziemlich runter.


Den Downpipes fehlten schon die Hitzeschutzbleche...nehme an die waren Durchgegammelt und irgendwer hat die dann entfernt. Hab als Hitzeschutz dann Band drumgewickelt...


...und gleich noch das rappelnde Hitzeschutzblech vom erstem Kat festgeschweißt.


Danach habe ich den Motor eingesetzt...das ging so schlecht und ich habe so viel gelfucht und geschimpft, dass ich keine Fotos gemacht habe.
Ging eigentlich recht easy aufs Getriebe rauf, aber so 2cm haben dann gefehlt. Hab die oberen Schrauben aber reingekriegt und unten Muttern auf die Bolzen gesetzt bekommen.. beim festziehen dann aber ließ sich irgendwann der Motor nichtmehr drehen und das festziehender Schrauben ging auch schwer...
Hab dann einiges probiert, rumwackeln, den Motor etwas durchdrehen, damit sich die Kupplung bewegt beim festziehen... nichts hat geholfen. Hab dann entnervt den Wagenheber unterm Getriebe weggemachtund den Motorkran abgemacht. Der Motor lag dann nur noch auf der Achse, bischen drann rumgewackelt und auf einmal ist es dann ineinander geflutscht und die Bolzen der Motorlager in die Löcher in der Achse dafür...
Vorher noch die Kabel und Schläuche für meine Zusatzanzeige verlegt und fertig war das Ding!
Betriebsflüssigkeiten hatte ich schon beim zusammenbau eingefüllt, damit Luft aus dem Kühlsystem entweichen konnte und das Öl bei denkalten Temperaturen Zeit hatte in die Ölwanne zu laufen.
Danach ohne den Kurbelwellensensor laufen lassen zum Druckaufbauen. Bischen Öl und Wasser nachgekippt, Sensor wieder eingesteckt und sprang sofort an!
Natürlich noch mit riesiger, blauer Wolke weil noch ordentlich öl in der AGA stand, das hatte ich nur grob sauber gemacht, sobald der mal richtig warm wird, reinigt sich das selbst.


Motor lief gut, Wassertemperatur wurde aber ordentlich zu heiß, lag vermutlich an Luft im Kühlsystem. Hatte das alte Kühlwasser aufgefangen und weil es noch gut aussah auch wieder reingefüllt... und ich hatte noch gut was über nach auffüllen des 1. Ausgleichsbehälters.
Der Legacy hat ein selbstausgleichendes System, den 1. Ausgleichsbehälter vollmachen und dann Wasser in einen 2. Ausgleichsbehälter am Kühler kippen, laufen lassen und der Motor drückt die Luft selber raus. Der Kühler ist nicht warm geworden und die Heizung im inneren auch nicht, deutet schonmal auf Luft im System hin, mindestens die Heizung innen muss heiß werden wenn der Motor läuft, da die am kleinem Kühlkreislauf hängt. Wenn nur der Kühler nicht warm wird, kann auch das Thermostat hängen.
Nachdem der Motor dann 15min gelaufen war, habe ich den 2. AB nochmal randvoll gemacht, hatte aber noch Kühlflüssigkeit über, am nächsten Tag dann war dieser dann leer, also wieder vollgemacht. Hatte kein Kühlmittel mehr über, also noch etwas neu angemischt. Alles kann man ja nicht auffangen und lieber was zum nachkippen da haben als zu wenig.

Habe dann das 4in1 Zusatzinstrument eingebaut und bin nach hause gefahren. War nur eine kurze Strecke und die Öltemperatur und den Öldruck hatte ich jetzt auch im Blick.
Das Zusatzinstrument sollte kompakt sein und vollständig Rückrüstbar. Deshalb habe ich ein 4in1 Instrument genommen, nur ein günstiges, ist aber voll elektrisch, lange Kabel und sieht gut aus. Das gibt Auskunft über Öldruck, Öltemperatur, Spannung und Ladedruck, bzw. Unterdruck.
Einbau hatte ich dann in die rechte, mittlere Lüftungsdüse vorgenommen, die Verkleidung und eine Düse hatte ich noch über, musste das Originalteil also nicht kaputtmachen. Bei Bedarf wieder vollständig zurückbaubar.
Hab dann noch einen Kabelbaum mit Steckern gebaut, damit man bei Bedarf alles in Teilen ausbauen kann. Muss nur die Verkabelung für die Beleuchtung nochmal anpassen, ansonsten funktioniert alles top.





Kühlflüssigkeit war dann wieder maximal heiß auf der Heimfahrt, ist aber nichts übergekocht und Öl war auch nur Betriebstemperatur maximal.
Nach ein paar Stunden abkühlen dann war der 2. AB wieder leer. Hab wieder Wasser aufgefüllt und bin nochmal gefahren, erstmal nicht zu weit, aber hat sich dann schnell gezeigt, das die Temperatur der Kühlflüssigkeit im normalem Bereich bleibt und das Öl auch nur auf Betriebstemperatur warm wird... also mal eben die ersten 100Km gefahren!
Alles top, nur das Ausrücklager ist wohl beim Einbau etwas beschädigt worden, hört sich bei getretener Kupplung an wie eine Mühle, aber das mach ich wenn ich die Kupplung mache in ~50000Km.
Ansonsten hab ich noch vollgetankt, einmal gewaschen, gewachst und ausgesaugt.
GShep ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu GShep für den nützlichen Beitrag:
franz-werner (02.07.2018), S A M (29.12.2017)
Alt 27.12.2017, 19:11 #35
Benutzerbild von franz-werner
Forenseele
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.961
Abgegebene Danke: 526
Erhielt 957 Danke für 761 Beiträge
franz-werner franz-werner ist offline
Forenseele
Benutzerbild von franz-werner
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 3.961
Abgegebene Danke: 526
Erhielt 957 Danke für 761 Beiträge
Standard

Dann mal Glückwunsch, dass der Bock wieder läuft

So reparaturen, bei denen noch Massen an Öl im Auspuff verbrennen, trotz Reinigung, habe ich ja immer gehasst. Da war ich mir anfangs dann immer unsicher, ob ich alles richtig gemacht hab
franz-werner ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 30.12.2017, 07:42 #36
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 24.10.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Bündner-Bulli Bündner-Bulli ist offline
Hilfesuchender
 
Registriert seit: 24.10.2017
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Standard

Hallo ,

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur der Legacy gefällt mir immer besser *sabber* Subaru hat da schon schöne Autos gebaut

Gruss Mirco
Bündner-Bulli ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 07.01.2018, 22:38 #37
Benutzerbild von GShep
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
GShep GShep ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von GShep
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
Standard

@Franz-Werner
Ja, bischen komisch ist das schon, aber Kühlwasserstand und Ölstand kontrolliert man dann einfach entsprechend, dann passt das.
Ausserdem hab ich ja ne Anzeige für Öltemperatur und Öldruck, also alles wichtige gecheckt und im Blick.

@Bündner-Bulli
Gefällt mir immer wieder gut, vor allem wenn die Front halt bischen bearbeitet ist.




@ Topic
Dieses Wochenende hatte ein Freund endlich Zeit und wir haben meine Winterreifen neu ausgewuchtet.

Als ich das Auto gekauft habe waren irgendwelche billig Japan-ATU Felgen montiert, allerdings mit neuen Yokohama Winterreifen.
Leider hatte ich ein Zucken im Lenkrad beim fahren, deshalb sollten eigentlich eh andere 16" OEM Felgen kommen für die Winterreifen.
Sommerreifen auf Originalfelge hatte ich ja jetzt schon, jetzt wollte ich die Winterfelgen zumindest übergangsweise mal schnell schön machen.
Hab dann beim Vorbereiten gesehen, dass vielleicht doch kein Höhenschlag schuld an dem Zucken im Lenkrad war.


Hab dann alle gewichte abgemacht, wollte neu wuchten und dann schauen, ob das Zittern im Lenkrad weg war.
Vorher dann die gesamten felgen gründlich mit Bremsenreiniger gereinigt und mit Schleifpapier und Schleifflies die Oberfläche angerauht.


Die Felgen waren alle kontakfrei bis auf eine. Hier gabs eine dickere Berührung, woher vermutlich auch die Streifen auf der linken Seite mal resultiert haben (Querlenker vorne links ist auch minimal krum).


Hab die Stelle dann etwas mit dem Dremel bearbeitet nach dem schleifen und schnell, schnell mit Spritzspachtel beigearbeitet... für 5min Arbeit isses ok, wenns nicht grade so billige Winterfelgen wären, hätte ich es vermutlich noch richtig beigemacht, aber taugt. ;



Innenauch alles gut auslackiert...war scheisse kalt aber mit der Heizung daneben und Felgen & Lack vorher gut aufgewärmt, ist das Ergebnis doch ganz gut geworden.
...ausserdem ist schwarz-matt sowieso eine recht einfache Farbe.


Danach noch ein bischen auf Rallye gemacht und die Speichen um das Ventil herum abgeklebt und Gold Metallic lackiert.


Find für die Arbeit und Umstände ist das Ergebnis ganz OK geworden. Sind halt nur Winterfelgen.


Heute dann neu ausgewuchtet und endlich draufgemacht. Felgen laufen jetzt super, kein Zucken im Lenkrad mehr!
Macht sich auch sehr gut am Auto find ich. Um Längen besser als das olle Silber/Bremsstaub vorher.
Jetzt fehlt nur noch Schnee. :c
GShep ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu GShep für den nützlichen Beitrag:
American-Psycho (08.01.2018), saschki84 (16.01.2018)
Alt 22.02.2018, 14:15 #38
Benutzerbild von GShep
Modifizierer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
GShep GShep ist offline
Modifizierer
Benutzerbild von GShep
 
Registriert seit: 27.11.2014
Beiträge: 183
Abgegebene Danke: 17
Erhielt 225 Danke für 90 Beiträge
Standard

War alles top, Motor 1000Km eingefahren, endlich Gas geben!
Ordentlich draufgedrückt und an der Ampel hat es dann gequalmt unter der Motorhaube.
Unters Auto geguckt, alles voller Öl.
Hatte den Legacy dann auf der Bühne, war anscheinend Getriebeöl, Vermutung war, dass der Dichtring der Eingangswelle undicht geworden ist.
Neuen bestellt und dann das WE drauf mit ein paar Freunden das Getriebe mal eben ausgebaut...


Haben dann den Fehler gesucht und erstmal festgestellt, das der Dichtring im Getriebe liegt, d.h. das Getriebe zerlegt werden muss, um den Ring zu tauschen.
Bei näherer Betrachtung, haben wir dann gesehen, dass das Pilotlager doch ein wenig abgenutzt war.


Wir haben vermutet, dass die Welle vorne nicht mehr abgestützt war und deshalb durch Schwingungen der Welle der Dichtring das Spiel nicht mehr ausgleichen konnte und deshalb dann stark gesifft hat.
Da ich grade mal ~30km seit dem Vorfall gefahren bin, standen die Chancen gut, dass der Dichtring es überlebt hatte.
Ich habe das Getriebe dann im 45° Winkel auf den Boden gestellt, damit die Eingangswelle schön in Öl schwimmt.
Am nächsten WE war das neue Lager dann da und das Getriebe noch immer dicht, man konnte es also mit einem Einbau zumindest mal versuchen.


Dabei dann festgestellt, das der Öltemperatursensor undicht war. Dachte der Messingadapter wäre weich genug zum abdichten. Falsch gedacht.
Glücklicherweise konnte ich durch das Fenster in der Kupplungsglocke den Sensor genug herausdrehen um das Gewinde mit Dichtmittel einzuschmieren.
Alternative wäre gewesen die Ansaugbrücke und damit den 1. Turbo abzubauen.



Ich hatte das Getriebe wieder drin und so gut wie alles wieder angeschlossen, wollte eben die Kupplung hereindrücken und tja... Kupplung falsch zusammengebaut, zuviel Kraft mit dem Hebel aufgewendet, Ausrücklager kaputtgemacht... Getriebe musste wieder raus...
Ausrücklager war schon alt und ein neues von SKF nur 30Euro, also halb so wild... aber wieder eine Woche warten.


Am ende war dann alles wieder zusammen, läuft jetzt noch besser als vorher. Denke ich habe beim Motoreinbau das Pilotlager beschädigt und nach 1000km hat es sich dann beim ersten mal durchbeschleunigen verabschiedet.
Unnötig aber jetzt läuft ja alles wie es soll.
GShep ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu GShep für den nützlichen Beitrag:
American-Psycho (22.02.2018), saschki84 (23.02.2018)
Alt 22.02.2018, 15:38 #39
Benutzerbild von DC
DC DC ist offline
Forenabhängiger
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 1.319
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 760 Danke für 333 Beiträge
DC DC ist offline
Forenabhängiger
Benutzerbild von DC
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 1.319
Abgegebene Danke: 6
Erhielt 760 Danke für 333 Beiträge
Standard

Sehr ärgerlich und wieder ein immens hoher Zeitaufwand. Aber schön, dass du uns auch an Rückschlägen teilhaben lässt. Ich denke jeden Schrauber ist es schonmal so ergangen und er kann da mitfühlen.
DC ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 07:29 #40
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 763
Abgegebene Danke: 73
Erhielt 110 Danke für 97 Beiträge
Edi95 Edi95 ist offline
Golf-Liebhaber
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 763
Abgegebene Danke: 73
Erhielt 110 Danke für 97 Beiträge
Standard

Ich bin auch immer sehr gespannt wenn ich sehe dass es hier neue Beiträge gibt.
Die ausführliche Beschreibung und detaillierten Fotos lassen erahnen welcher Aufwand teilweise dahinter steckt, machen aber auch Mut trotzdem weiter zu machen.






Edi95 ist offline   Mit Zitat antwortenMit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Teletubby´s Doppelgarage - Cabrio: Schlossträger mit Anbauteilen Teletubby Showroom 1528 20.07.2019 21:32
Danjos etwas anderer 3er ... jetzt versuch ich auch mal oem ;) Danjo Andere Marken 296 13.10.2015 18:19
Tutorial: Golf 3 Servopumpe wechseln AbsturzPunk Anleitungen Tutorials 0 15.07.2014 21:45
Mustang Roush Stage III ;) VIDEO ONLINE w1cht Andere Marken 218 28.03.2014 22:33
Tankdeckel braucht ´nen Kombi: Der neue ist da und Schluss ist Tankdeckel VW und Audi 51 06.02.2014 23:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.

Powered by vBulletin®
 
Amazon - Banner - Impressum - Reifenrechner - Datenschutz - Kontakt